Reibschweißen


Das Reibschweißen ist nach der Definition des DVS ein Preßschweißverfahren zum stoffschlüssigen Verbinden von Fügeteilen. Das Verfahren beruht auf der Wirkung von Reibung. Durch Druck und einer relativ Bewegung zwischen den Kontaktflächen zweier Körper entsteht Reibungswärme. Diese Reibungwärme wird gezielt genutzt um Fügeteile in einer hohen Qualität stoffschlüssig miteinander zu verbinden.