Wannenkissensystem


Aus der Problematik der Tropfverluste an Triebfahrzeugen auf Lokabstellplätzen wurde das Wannenkissensystem (WKS) entwickelt.

Die aus Kunstoff bestehenden Wannen sind mit mehreren Lagen Polypropylen-Vliestüchern gefüllt und haben ein UV-beständiges und undurchlässiges Material als oberste Lage. Zum Schutz gegen mechanische Beschädigung des Vliesmaterials überdeckt ein Netzgewebe aus PE die Wanne.
Die Wannenkissen sind durch eine im WKS eingebaute Kunststoffroste begehbar. Auf der großen Oberfläche des Vliesfaserwerkes werden die abtropfenden Flüssigkeiten schnell aufgenommen und in die Tiefe der Wanne weitergeleitet.

Die Aufnahmekapazität eines Quadratmeters verlegter Wannenkissen beträgt ca. 40 Liter bei 80% Sättigung.

Das WKS ist universell einsetzbar, da es an unterschiedliche Spurbreiten, Weichen oder engen Kurvenradien angepaßt werden kann. Durch den unkomplizierten Einbau entfallen kostenaufwendige Gleissperrungen und Vorarbeiten. Durch die Modulbauweise kann das WKS auch bei der Stilllegung von Lokabstellplätzen ausgebaut und an anderer Stelle wiederverwendet werden.